Welche Graviola ist die Beste?

Wir haben die drei herausragendsten Produkte auf dem Markt verglichen und ...

Graviola gegen Lungenkrebs

Lungenkrebs ist eine der bekanntesten Formen. Vielleicht sind Sie hier, mein lieber Leser, weil Sie auf eine Diagnose warten oder eine geliebte Person kürzlich diagnostiziert wurde. Zuerst einmal, keine Sorge. Diese Art von Krebs hat eine gute Heilungsrate. Während Sie auf die Diagnose warten, informieren wir Sie über die wichtigsten Aspekte, die Sie wissen sollten. Würden Sie eine Weile bleiben?

Heilt Graviola Lungenkrebs?

Derzeit gibt es zahlreiche Studien in Beirut, Libanon, die belegen, dass Graviola ein äußerst wirksames Ergänzungsmittel ist, das zusammen mit der üblichen Behandlung zur Bekämpfung von Lungenkrebs eingesetzt wird. Die zahlreichen Eigenschaften des Extrakts, darunter die Fähigkeit, sich von Krebszellen zu ernähren, tragen wesentlich dazu bei, Tumore zu reduzieren und sogar zu eliminieren.

Nachfolgend finden Sie die Studien

Was sollte ich über Lungenkrebs wissen?

Vorbeugung

Wenn wir über die Prävention von Lungenkrebs sprechen, scheint es logisch, dass wir alle denselben Gedanken haben: KEIN TABAK! Es scheint offensichtlich, aber es gibt Leute, die es nicht akzeptieren wollen. Leider gibt es Menschen, die in ihrem Leben noch nie geraucht haben und dennoch an Lungenkrebs leiden. Ja, das passiert auch. Aber Rauchen vervielfacht das Risiko, diese Art von Krebs zu bekommen. Hören Sie auf zu rauchen, Sie können es schaffen!

Sie müssen auch die genetischen Faktoren berücksichtigen. Wenn also Mitglieder Ihrer Familie bereits diagnostiziert wurden, sollten Sie es Ihrem Arzt mitteilen, damit er die entsprechenden Tests durchführen und eine mögliche genetische Veranlagung feststellen kann.

Ursachen

Auch hier müssen wir den Tabak nochmal erwähnen. Er ist die Hauptursache für das Auftreten dieser Art von Krebs. Es gibt jedoch auch andere Faktoren, die berücksichtigt werden müssen, wie z.B. die Umweltverschmutzung oder, neben der möglichen genetischen Veranlagung, eine Vorgeschichte von Lungenerkrankungen wie chronische Bronchitis oder Tuberkulose.

Symptome

Obwohl viele Lungenkrebssymptome höchstwahrscheinlich auf andere Ursachen zurückzuführen sind, ist es wichtig, einen Fachmann zu konsultieren, wenn folgendes auftritt:

  • Anhaltender Husten, der manchmal mit Blut oder oxidiertem metallfarbenem Schleim auftritt.
  • Brustschmerzen und pfeifende Geräusche beim Atmen
  • Heiserkeit
  • Bronchitis und/oder wiederkehrende Pneumonien
  • Unbehagen, Müdigkeit und Schwäche

Arten

Es gibt mehrere Arten von Lungenkrebs. Wir gehen die wichtigsten durch:

  • Nicht-kleinzelliger Lungenkrebs und kleinzelliger Lungenkrebs: Dies sind zwei Krebsarten, die bösartige Zellen im Lungengewebe bilden..
  • Epidermoidkarzinom oder Plattenepithelkarzinom: Dieser Krebs tritt in der Mitte der Lunge auf und es ist merkwürdig, wie, obwohl er bei Männern seltener wird, das Auftreten bei Frauen zunimmt. Er ist am häufigsten auf Tabak zurückzuführen.
  • Adenokarzinom: Dieser Tumor hat weniger mit dem Rauchen zu tun. Er tritt vor allem bei Frauen auf und bildet sich in der Peripherie der Lunge.

Diagnose

Sobald der Arzt eine gründliche körperliche Untersuchung durchgeführt hat, in der er jedes Symptom hätte erkennen können, werden Sie drei möglichen Tests unterzogen, um die Diagnose zu bestätigen.

  • Sputumzytologie:Der Arzt entnimmt dem Schleim, den Sie beim Husten ausstoßen, eine Probe und analysiert sie anschließend. In der Regel wird verlangt, dass diese Proben für drei aufeinander folgende Tage entnommen werden.
  • Röntgenaufnahmen der Brust: Ein einfaches Röntgenbild zeigt Ihrem Arzt, ob es einen Knoten oder einen Fleck gibt, der zu einem Risikofaktor führen kann
  • Computertomographie (CT): Diese Art von Test ähnelt einem Röntgenbild, aber anstatt eine statische Fotografie zu machen, macht dieses Gerät Bilder von Ihrer Brust in verschiedenen Positionen, so dass der Arzt am Ende des Tests Querschnittsbilder von Ihrem Körper hat.

Behandlungen

Chirurgischer Eingriff

  • Die Operation wird bei Patienten durchgeführt, die einen guten Gesundheitszustand haben und deren Lungentumor auf einen bestimmten Ort begrenzt ist, um mit der Exstirpation fortzufahren.

Hochfrequenzablation (RFA) und Mikrowellenablation (MWA)

  • Diese Behandlung existiert für diese Art von Krebs. Sie besteht darin, eine Nadel durch die Haut einzuführen und den Tumor Mikrowellen auszusetzen, um ihn zu beseitigen. Diese Therapie ist vor allem für Patienten gedacht, die die Voraussetzungen für eine Operation nicht erfüllen.

Strahlentherapie

  • Im Allgemeinen besteht diese Art der Behandlung darin, den betroffenen Bereich mit jeder Art von Röntgenstrahlen zu bestrahlen, um mögliche Krebszellen zu beseitigen, die der Chirurg nicht sehen konnte. Ihre Hauptwirkung ist die Rötung der Haut.

Chemotherapie

  • Sie wird entweder oral oder durch intramuskuläre oder intravenöse Injektionen verabreicht. Wie bei der Strahlentherapie ist ihr Hauptziel, Krebszellen abzutöten. Die wichtigsten Nebenwirkungen sind Haarausfall, Übelkeit und Appetitlosigkeit

Andere Behandlungen

  • Es gibt andere Behandlungen, wie z.B. mit Hormonen, deren (allgemeines) Ziel die Östrogenkontrolle ist, wobei es sich um ein Hormon handelt, das der Tumor zur Reproduktion benötigt.
  • Es gibt auch andere Behandlungen wie z.B. die gezielte Therapie, bei der dem Patienten eine Behandlung verabreicht wird, die darauf “trainiert” ist, Krebszellen abzutöten.

Das könnten Sie interessant finden...

Share This